Hochzeitswünsche

Hochzeitswünsche gibt es viele, aber welcher ist der richtige?

Wer zur Hochzeit geht, sollte nicht unvorbereitet sein, denn es kann passieren, dass man, wenn es um Hochzeitswünsche geht, nicht weiß, was man sagen soll.

Der schönste Tag im Lebe zweier verliebter Menschen ist angeblich die Hochzeit, jedenfalls wenn man nach kitschigen zumeist amerikanischen Komödien geht. Leider ist sie das aber meist doch nicht, denn allzu oft geht irgendetwas schief, die Torte schmeckt nicht, oder das kleine Brautpaar aus Plastik, das die Torte verzieren sollte, sieht so gar nicht nach dem echten Brautpaar aus, die Band ist furchtbar, Onkel Franz ist wieder so betrunken, dass Jemand ihn schon bevor die das Brautpaar sich küssen darf, nach Hause bringen muss ... es gibt tausend Möglichkeiten so einen Tag, an den so viele Erwartungen geknüpft sind, gründlich zu versauen und wenn es nur daran liegt, dass nicht die richtigen Hochzeitswünsche ausgesprochen werden. Es ist daher wirklich wichtig, sich im vorhinein schon Gedanken zu machen, welche Hochzeitswünsche dem sich hoffentlich innig liebenden Paar gefallen könnten und welche nicht.

Überall lauern Fettnäpfchen, besonders auf Hochzeiten und ganz besonders bei Hochzeitswünschen. So kann man einem Paar zum Beispiel viele gesunde Kinder wünschen, ohne zu wissen, dass die Frau seit ihrer Geburt an unfruchtbar ist, oder in einem anderen Fall der Mann nicht zeugungsfähig. Vielleicht haben sich die beiden ja auch ganz bewusst gegen Kinder entschieden, weil zum Beispiel einer der beiden keine Kinder mag. Was bei den Kindern heutzutage, die nur noch an Fernsehen und Computerspielen interessiert sind, nicht allzu verwunderlich scheint. Wenn man da erst einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat, zum Beispiel mit den Kindern von einem netten befreundeten Ehepaar auf die man mal aufpassen sollte, ist man oft ein Leben lang traumatisiert.

Möglicherweise sind beide auch eher Karrieremenschen, die ihr ganzes Leben damit verbringen, dem Geld nachzulaufen, um sich dann irgendwann einmal im Rentenalter eine kleine Villa in der Karibik, mit Hunden, Pferden, Tennisplatz, Atelier, Swimmingpool, eigenen Bediensteten und Pflegepersonal zuzulegen. Da kann es dann schon einmal passieren, dass die eben noch so schöne von allen bewunderte Braut in Tränen ausbricht und den Raum verlässt und dass alles nur, weil sich irgendein Trampel nicht richtig darüber informiert hat, was das Brautpaar für eigene Hochzeitswünsche hat.

Natürlich kann man Hochzeitswünsche auch ganz unverfänglich gestalten, zu Beispiel in dem man einfach sagt „Alles gute, viel Glück, Liebe und Gesundheit!“. Nun ja, schon ein bisschen schmal, schließlich ist es ja eine Hochzeit und kein Kindergeburtstag. Also am besten noch mal gut nachdenken und eventuell die Freunde der beiden fragen, was denn der sehnlichste Wunsch der bald frisch vermählten ist. Denn nur so wird man auch zur nächsten Hochzeit wieder eingeladen.

Anzeigen